Musikprojekt mit dem Jugendhilfezentrum Lionhof e.V.

Das Jugendhilfezentrum Lionhof e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 2011 mit dem Ziel gegründet wurde, die offene Jugendarbeit auf dem Mainzer Layenhof zu erhalten und zu fördern. Durch die geographische Randlage des Layenhofes sind die dort ansässigen Kinder und Jugendlichen weitestgehend von den städtischen Angeboten in Mainz ausgeschlossen. Das Jugendhilfezentrum ist keine städtische Einrichtung, es finanziert sich zum größten Teil aus Spenden. Auch das Personal arbeitet überwiegend ehrenamtlich. Das Jugendhilfezentrum versucht stetig, sein pädagogisches Angebot zu erweitern.

In Zusammenarbeit mit der Vigoureux-Neuerburg-Stiftung wurde 2012 ein Musikprojekt initiiert. Es wurden im Jugendzentrum ein Musikraum mit kleinem Tonstudio eingerichtet und Musikinstrumente angeschafft. Unter Anleitung durch einen erfahrenen Musikpädagogen werden regelmäßig Musikunterricht (z.B. ein wöchentlicher Trommelkurs) erteilt und Musikworkshops durchgeführt. Darüber hinaus  wird die Aufnahme von Musikproduktionen ermöglicht. All das findet erfahrungsgemäß großen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen, es fördert ihr musikalisches Talent sowie ihr soziales und kommunikatives Verhalten.

Auch die Teilnahme an Musikveranstaltungen gehört mittlerweile zum Spektrum des Angebotes. So nahmen Teilnehmer des Musikprojektes beispielsweise 2018 am "rockfield open air festival" in Mainz teil.

Nach den ersten drei Jahren der Zusammenarbeit fand eine positive Evaluierung statt, die eine weitere zukünftige Förderung des Projektes ermöglichte.

Hier lohnt es sich, einmal hinein zu hören:
http://www.myownmusic.de/Lionhof_Musikstudio

Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen